STAR WARS: Ein JEDI im EXIL – Wie die Obi-Wan Serie der Hammer werden kann!

STAR WARS: Ein JEDI im EXIL – Wie die Obi-Wan Serie der Hammer werden kann!

September 12, 2019 93 By William Hollis


Auf der Disney Messe D23 wurde nicht nur ein
Trailer zur neuen Serie The Mandalorian gezeigt, sondern auch angekündigt, dass es eine Obi-Wan
Kenobi Serie geben wird. Deshalb werden wir uns heute mal anschauen,
was wir bisher über diese Serie Wissen und ein wenig spekulieren, worum es in der Serie
gehen könnte. Wenn ihr übrigens schon Ideen habt, was in
der Serie passieren könnte, haut sie schonmal unten in die Kommentare. Bevor wir jetzt aber zur Serie kommen, erstmal
eine Nachricht vom Sponsor des heutigen Videos: RAID: Shadow Legends: Genug mit Bonbons, Regenbögen,
Einhörnern und hellen Farben. Seid real, rau, episch und toll! Falls ihr es noch nicht gewusst habt, RAID:
Shadow Legends ist ein ganz neues RPG Spiel, dass die Welt der Handyspiele begeistert. Es wurde von mehr als 10 Millionenn Spielern
inenrhalb von 6 Monaten gedpwnloaded. Was bietet RAID an? Mehr als 400 Champions zum sammeln, Elfen,
Rittern, Orks, Untote und so weiter, ein Team was sich aus 16 Fraktionen zusammensetzt,
13 eindurcksvolle Orte zum Erkunden, eine spannende Geschichte und PVP Arena Kämpfe. Und schaut euch mal die Grafik bei diesen
Champions an. Mir persönlich gefallen die verschiedenen
Spielmodi und die geniale Grafik am besten am Spiel. Das Spiel ist vollkommen kostenlos zum herunterladen
und es hat ein fast perfektes Ranking im Google Play Store mit fast 300.000 Rezensionen. Raid entwickelt sich sehr schnell weiter und
es gibt jetzt auch eine Roadmap für die nächsten kostenlosen Updates in den nächsten 6 Monaten. Es wird eine neue Fraktion geben, Tag Team
Arena, neue Clan Bosse und die Möglichkeit mit Clan Partnern zu kämpfen. Worauf wartet ihr also noch? ladet RAID durch meine Links in der Videobeschreibung
herunter und bekommt 50.000 Silber, sowie einen kostenlosen epischen Champion als Teil
des Neueinsteiger Programms. Okay zurück zu Obi-Wan: Was wissen wir bisher
über die neue Obi-Wan Serie? Das was auf der D23 bekanntgegeben wurde ist
bisher recht Mau. Ewan McGregor stand dort mit der Präsidentin
Lucasfilms Kathleen Kennedy auf der Bühne und bat sie ihn zu fragen, ob er Obi-Wan wieder
spielen würde. Sie stellte die Frage und er antwortete mit
Ja. Doch es wird kein Obi-Wan Kenobi Film, sondern
eine Kenobi Serie werden. Die Drehbücher der ersten Staffel sind alle
schon vollständig geschrieben worden und der Drehbeginn startet 2020. Das heißt, dass wir mit etwas Glück auf
der nächsten Star Wars Celebration im August die ersten Bilder sehen könnten. Aber das heißt vermutlich auch, dass die
Serie frühestens 2021 erscheinen wird. Über die Story wurde noch nichts enthüllt,
außer, wann die Serie ungefähr spielen soll und das ist 7 Jahre nach Episode 3. Mehr wurde hier aber noch nicht bestätigt,
weshalb wir gleich super spekulieren können. Es gab aber auch noch einige Gerüchte rund
um die Serie. Manche haben sich bewahrheitet, wie die, dass
Ewan McGregor jetzt einen Vertrag unterzeichnet hat und die Serie wirklich kommt, bei manchen
ist es immer noch offen ob sie stimmen oder nicht. So zum Beispiel auch das Gerücht, dass Ewan
McGregor eigentlich nur an einem Film und an keiner Serie interessiert war und dass
er in den Verhandlungen dann auch noch rausgeholt hat, dass er bei mindestens einer Folge Regie
führen darf. Aber ob das stimmt oder nicht steht wie gesagt
bisher noch in den Sternen. Okay, da wir nicht wirklich viel zu der Story
haben, lasst uns mal überlegen, worum es in der Serie gehen kann. Ca. 7 Jahre nach Episode 3 bedeutet, dass Luke
zu diesem Zeitpunkt definitiv schon 7 Jahre alt ist. Obi-Wan aber auch genügend Zeit hatte sich
auf Tatooine einzuleben. Wir wissen ja: Der einzige Grund, warum Obi-Wan
auf Tatooine ist, ist der, dass er auf den jungen Luke, den Sohn seines alten Padawan
Anakin aufpassen kann. Somit könnte ein Teil der Geschichte der
sein, dass wir sehen, wie Obi-Wan auf Luke aufpasst. Ähnlich wie wir in Rebels gesehen haben,
wie Obi-Wan gegen Darth Maul kämpfte. Doch ich glaube es wird schwierig daraus alleine
eine Serie zu machen. Natürlich könnte Lucasfilm hier versuchen
etwas anspruchsvolleres aus der Serie rauszuholen. Das ganze, um Obi-Wan, seine Einsamkeit und
seine Gedanken zu fokussieren. Da könnten Flashbacks und Visionen mit eingebunden
werden, mit denen Obi-Wan in die Vergangenheit und Zukunft schauen kann, um sowohl Obi-Wan,
wie auch uns Zuschauern eine Möglichkeit zur Reflexion zu geben. Das vermischt mit einer Geschichte, die Luke
bedroht. Ähnlich wie es in einigen Legends Geschichten
gemacht wurde, dass die Lars Farm von Tusken bedroht wird und Obi-Wan sich darum kümmern
muss. In Legends war der Anführer der Tusken dabei
übrigens ein ehemaliger Jedi, der dann von Obi-Wan besiegt wurde, zur dunklen Seite wechselte
und 2 Generationen später einen Galaxisweiten Sith Orden besaß. Doch ich glaube nicht, dass sie diese Storyline
hier kanonisieren werden, da wir in den Sequels ja auch noch nichts davon gehört haben. Somit hätten wir dann eine Geschichte, die
komplett um Obi-Wan zentriert ist, mit einer kleinen Bedrohung Lukes. Das erscheint mir aber für den Hype, den
diese Serie jetzt schon erzeugt zu wenig. Welche anderen Möglichkeiten hätten wir
da also noch? Ich denke da gibt es noch 2, die recht plausibel
in die Serie eingebaut werden könnten und beide eine spannende Geschichte bilden würden:
Zunächst mal: Was wäre denn, wenn die Bedrohung für Luke nicht irgendwelche Tusken, oder
Kriminelle sind, sondern das Imperium, oder ein Inquisitor, der den Verdacht hat, dass
auf Tatooine ein mächtiger Machtnutzer lebt? Dann hätten wir eine Bedrohung für Luke,
die Obi-Wan nicht so leicht aus dem Weg räumen kann. Die Inquisitoren wurden nämlich entweder
auf Befehl an einen bestimmten Ort geschickt, oder hätten zumindest Kontakt zu anderen
imperialen gehalten und von ihrem Verdacht berichtet. Wie könnte es Obi-Wan bei einer solchen Gefahr
also schaffen von Luke abzulenken? Dafür müsste er den Inquisitor von Tatooine
glaubhaft weglocken und auf eine andere Fährte lenken, oder ihn irgendwo anders besiegen. Denn würde Obi-Wan einen Inquisitor auf Tatooine
töten, wüsste das Imperium, dass dort etwas nicht stimmt und nur weitere Nachforschungen
anstellen. Das dürfte sich als ziemlich schwierige Herausforderung
für Obi-Wan darstellen, was die Serie nur um so spannender machen würde. Eine Möglichkeit für Obi-Wan wäre natürlich
den Inquisitor zu einem anderen noch lebenden Jedi zu locken, damit er dann diesen Jedi
töten oder gefangen nehmen kann. Doch würde Obi-Wan wirklich soweit gehen
und einen anderen Jedi opfern, nur um Lukes Leben zu schützen? Auch diese Frage würde die Serie nur um so
spannender machen. Und ein anderer Jedi ist ein gutes Stichwort,
denn das wäre mein zweites glaubhaftes und spannendes Szenario. Was wäre, wenn Obi-Wan während seines Exils
erfährt, dass noch weitere Jedi überlebt haben und einer von diesen oder sogar mehrere
in großer Gefahr sind? Bleibt Obi-Wan einfach bei Luke? Oder verlässt er Tatooine für ne Zeit und
hilft seinen alten Ordensgenossen? Bei Star Wars ist es ja auch seit dem ersten
Film eine Tradition mindestens 3 verschiedene Orte oder Planeten zu besuchen. Das war bisher bei jedem Film und auch bei
Star Wars The Clone Wars so. In Star Wars Rebels hat vieles auf Lothal,
aber auch auf anderen Planeten gespielt und Star Wars Resistance war oft an die Kollossus
gebunden. Aber das was man jetzt aus dem The Mandalorian
Trailer gesehen hat, zeigt auch mindestens 2, wenn nicht mehr verschiedene Locations,
also wollen die Serien mit dieser Tradition anscheinend nicht brechen. Und diese Storyline wäre ein gutes Mittel,
um Obi-Wan auf verschiedene Planeten zu bringen. Und in Legends gab es schon eine ähnliche
Storyline. Hier erfuhr Obi-Wan ein Jahr nach Order 66
von einem Jedi Padawan Ferus Olin, der vom Imperium gejagt wurde. Und diesem half Obi-Wan auch. Die Zeit, in der die Serie spielt bietet übrigens
auch die Möglichkeit von Auftritten anderer bekannter Charaktere. Die Serie spielt genau zwischen der Zeit,
in der Han von Corellia geflohen und der Zeit, wo Han sich Becketts Crew anschließt. Also wäre ein Auftritt von Han oder Chewbacca
durchaus möglich. Genauso besteht aber auch die Möglichkeit
eines Auftritts von Boba Fett in dieser Serie. Meiner Meinung nach wäre Boba Fett sogar
plausibler, als Han oder Chewie. Denn wir wissen, dass Boba ja ein Kopfgeldjäger
war, der sich besonders auf die Jagd von Jedi spezialisierte. Und beide Storylines würden einem Jedi Jäger
gut Platz machen. In Legends war es übrigens auch Boba Fett,
der auf die Jagd nach Ferus Olin geschickt wurde. Was mir an dieser Storyline nicht gefällt
ist, dass Obi-Wan somit Luke alleine lassen und seine eigentliche Mission Luke zu beschützen
gefährden würde. In Legends wird es damit umgangen, dass der
Geist von Obi-Wans altem Meister Qui-Gon Jinn ihn überredet Ferus Olin zu helfen, weil
das im Endeffekt seiner Mission Luke zu beschützen dienen würde. Hier verspricht Qui-Gons Geist auch selber
über Luke zu wachen. Das wäre natürlich auch für die Serie eine
Möglichkeit, doch wirklich überzeugt davon bin ich nicht. Von diesen 3 Möglichkeiten gefällt mir die
zweite am Besten, die in der Luke durch das Imperium gefährdet wird und Obi-Wan die Imperialen
auf eine andere Fährte lenken muss, ohne sich selbst oder Luke zu gefährden. Das könnte für Obi-Wan zu einigen schwierigen
moralischen Entscheidungen führen und die Serie gleichzeitig auf verschiedene Planeten
bringen. Das wäre für mich dann auch die einzig logische
Erklärung, warum Obi-Wan Luke auf Tatooine alleine zurücklassen würde, eben, um die
imperialen von ihm wegzulocken. Aber was sagt ihr? Findet ihr eine von meinen 3 möglichen Storylines
plausibel? Oder hättet ihr selber noch andere Ideen,
worum es in der Serie gehen sollte? Schreibt es unten in die Kommentare. Und kommen wir damit zur heutigen Frage aus
der Community: Hier schreibt und ich hoffe ich spreche es richtig aus: Wzrd Odilukey:
Warum hat Tatooine zwei Sonnen? Die würden sich doch anziehen und zerstören? Nicht unbedingt. Wenn man danach geht müsste man auch sagen,
dass meherere Planeten in einem Sonnensystem sich gegenseitig anziehen und zerstören müssten. Doch in vielen Sonnensystemen haben sich die
Sonne und die Planeten so eingependelt, dass sie auf einem relativ regelmäßigen Orbit
fliegen. Und genau das kann auch mit 2 Sonnen passieren. Und das hat auch nichts mehr mit Science Fiction
oder Fantasy zu tun, da 2012 zum Beispiel das Sonnensystem Kepler-47 entdeckt wurde. Ein Sonnensystem mit 2 Sonnen. Mittlerweile wird davon ausgegangen, dass
ca. ein drittel aller Sonnensysteme in der Milchstraße binäre oder Multiple Sonnensysteme
sind. Also Sonnensysteme mit 2 oder sogar noch mehr
Sonnen. Ich hoffe ich konnte deine Frage damit beantworten. Wenn ihr mir jetzt selber eine Frage stellen
wollt, die ich am Ende eines solchen Videos beantworten soll, schreibt sie mit dem Hashtag
FragSWB hier unten in die Kommentare. Lasst mir doch ein Like und ein Abo da, wenn
euch das Video gefallen hat und schaut doch vielleicht mal bei meinem Discord Server oder
Instagram Account vorbei. Und wenn ihr jetzt auch noch meine Analyse
zum neuen The Mandalorian Trailer sehen wollt, schaut mal hier in das Video rein. Damit wünsche ich euch noch einen schönen
Tag und möge die Macht mit euch sein 🙂